Stammbaum des Geschlechts Eiberle

Gründlich überarbeitet und aktualisiert im November 2011.

Der Stammbaum beginnt mit dem Schultheißen Hans Eiberle (ursprünglich Euberle und Eyberle), geb. etwa 1620 in Untersulmetingen.

Wesentliche Teile verdanken wir Stefan Eiberle sowie Anton Steinle, der recheriert und den Stammbaum erstellt hat.

Vernetzt sind u.a. Äste der Reutlinger Familien Bihler, beginnend mit Peter Bihler (* um 1500), und Kalbfell.

Valentin Eiberle (1842-1915), königlich württembergischer Forstwart in Weil im Schönbuch

 

Öffentlicher Stammbaum

 

Geschützter Stammbaum

(keine Detaildaten zu lebenden Personen)

(Mit Detaildaten zu lebenden Personen.
Zugriff bei den Autoren erfragen.)

Anfragen zum Stammbaum bitte an Hans Eiberle , technische Fragen an den Webmaster